Organisation Exil aus Osnabrück startet Telefonsprechstunde in ukrainischer Sprache

Migrationsberaterinnen des Vereins beantworten Fragen zum Asyl- und Aufenthaltsrecht – Ab sofort jeden Dienstag, 16:30 – 17:30 Uhr

Osnabrück 3. März 2022. Wo muss ich mich melden, wenn ich angekommen bin? Muss ich einen Asylantrag stellen? Wo bekomme ich Hilfe und wie kann ich eine Arbeitserlaubnis beantragen? Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen sind, haben viele Fragen. Der gemeinnützige Verein Exil bietet deshalb allen Ratsuchenden, die nach Osnabrück geflohen sind, ab sofort jeden Dienstag von 16.30 – 17.30 Uhr eine offene Telefonsprechstunde auf Ukrainisch an. Die Beratung ist vertraulich, unabhängig und kostenfrei. Die Fragen beantworten die erfahrenen Migrationsberaterinnen des Vereins. Unterstützt werden sie dabei von einem Team Ukrainisch-sprachiger Ehrenamtlicher.

Quelle: Exil e.V – Web: https://exilverein.de

Ähnliche Beiträge

Skip to content